RegistrierungZum KalenderUser-MapMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenLink UsShoutboxZur Startseite

Sarkoidose Forum » Die Mitglieder » Der "Werdegang" (kullrich) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
kullrich kullrich ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 14 Dec, 2018

Der "Werdegang" (kullrich) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Allerseits,

Ich habe schon einiges hier gelesen und moechte mich als recht neues Mitglied hier mal vorstellen. Maennlich, 64 Jahre alt und mit folgendem Krankheitswerdegang:
Mitte 2017 Schmerzen im linken Handgelenk mit Schwellungen und gelegentlichem Taubheitsgefuehl in den Fingern
Behandlung auf alle moeglichen Ursachen wie Sehnenscheidentzuendung etc. Es wurden viele Sachen probiert und diagnostiziert.
Anfang 2018 nach vielem Rumdoktern und wenig Resultaten/Linderung dann der Schritt in die richtige Richtung mit einer Biopsie im Handgelenksentzuendungsherd
Gefunden wurden Granulome, was gleich eine Tueberkolose Untersuchung nach sich zog.
Irgendwann bin ich dann beim Rheumaspezialisten gelandet, der nach einigen weiteren Untersuchungen und Bluttest eine Sarkoidose im Handgelenk diagnostizierte. Weitere Gelenke oder Organe sind bei mir nicht betroffen.
Also eher ein bisher leichter Fall.
Behandlung begann mit 15 mg Predni... taeglich und 12,5 mg MTX in Tablettenform 1x pro Woche, gefolgt von 5 mg Folsaeurepreparat 24 Std. spaeter.
Linderung stellte sich sofort ein und eine Reduzierung der Kortisoneinnahme ging anfangs auch gut.
Ein komplettes Ausschleichen von Kortison ist bisher noch nicht gelungen, nach 2maliger Reduzierung auf 5 mg Predni... trat bei mir wieder ein Rueckfall mit Schmerz, Schwellung und Taubheitsgefuehl auf, was dann wieder eine erhoehte Predni... Dosis nach sich zog.
Im Moment bin ich bei 7,5 mg Predni... pro Tag und 25 mg MTX pro Woche.

Meine Fragen an die Forenleser:
Irgendwelche Kommentare zum Krankheitsverlauf?
Ratschlaege oder Tips zu Medikation/Dosis - MTX in Tablettenform ist in Spanien, wo ich wohne, guenstiger als Spritzen und im Moment vertraegt mein Magen das auch noch gut.

LG an alle Leser und ich wuerde mich ueber Antworten/Kommentare freuen


27 Dec, 2018 15:19 29 kullrich ist offline Email an kullrich senden Beiträge von kullrich suchen Nehmen Sie kullrich in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Sarkoidose Forum » Die Mitglieder » Der "Werdegang" (kullrich) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2443302452102 | prof. Blocks: 187 | Spy-/Malware: 571
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH