RegistrierungZum KalenderUser-MapMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenLink UsShoutboxZur Startseite

Sarkoidose Forum » Sonstiges » Private Krankenversicherung » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
DerMiMi DerMiMi ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2012

Private Krankenversicherung Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
eine Frage die mich nicht betrifft aber einen meiner Kollegen. Dieser hat ebenfalls chronische Sarkoidose Stadium 3. Jetzt hat er ein tolles Jobangebot im Staatsdienst erhalten und kann verbeamtet werden. Die ganzen Untersuchungen waren ok und der Arzt hat das Go für die Stelle gegeben. Als Beamter trägt der Staat eine Fürsorgepflicht und deckt bei Ihm aufgrund seiner familiären Situation 70% ab. Jetzt steht er vor der Frage, die 30% mittels PKV oder 100% in die GKV.

Hat hier jemand Erfahrungen wie sich die PKVs verhalten die jemanden versichern sollen, der eine chronische Erkrankung hat. Der sichere Weg wäre natürlich die GKV, doch hier trägt er 100% was ungefähr 600€ weniger Cash für Ihn bedeuten.

Wie immer, vielen Dank für jede Hilfe

DerMiMi


12 Sep, 2019 17:42 30 DerMiMi ist offline Email an DerMiMi senden Beiträge von DerMiMi suchen Nehmen Sie DerMiMi in Ihre Freundesliste auf
Caedmon Caedmon ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 17 Sep, 2016

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend,

Ich bin in der PKV, allerdings schon bevor ich krank geworden bin. Eine Bekannte arbeitet in der PKV und sagte mir, jetzt würde mich keine PKV mehr aufnehmen, aufgrund der Erkrankung.

Liebe Grüße
Sandra


12 Sep, 2019 20:27 08 Caedmon ist offline Email an Caedmon senden Beiträge von Caedmon suchen Nehmen Sie Caedmon in Ihre Freundesliste auf
DerMiMi DerMiMi ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Caedmon,
darf ich fragen, ob du auch ein Beamtenverhältnis hast oder selbstständig/Verdienst bei der PKV bist?

Grüße
DerMiMi


13 Sep, 2019 13:41 19 DerMiMi ist offline Email an DerMiMi senden Beiträge von DerMiMi suchen Nehmen Sie DerMiMi in Ihre Freundesliste auf
agent_j
Mitglied


Dabei seit: 27 Dec, 2018

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Verbeamtung und Restabsicherung in der PKV ist zwar attraktiv, aber mit Sarkoidose wird die PKV schwer bis unmöglich.

Möglich wäre:
- Risikozuschläge
- Ausschluss von Sarkoidose und Folgeerkrankung
- Ablehnung

Tendenz wird aber Ablehnung sein. Das ist auch das gute Recht der Privaten - ähnlich wie bei Sachversicherungen eben auch....

Ich bin selbst privat versichert (seit 20 Jahren ca). Vor 2 Jahren habe ich mal angefragt wegen Tarifwechsel. Das kann aufgrund der Gesetzeslage nicht abgelehnt werden, hätte mir aber Ausschlüsse auf alles gebracht, was "besser" als mein jetziger Tarif gewesen wäre. Die 10 Euro Beitragsersparnis war mir das Ganze dann aber nicht wert.


21 Sep, 2019 20:24 40 agent_j ist offline Email an agent_j senden Beiträge von agent_j suchen Nehmen Sie agent_j in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Sarkoidose Forum » Sonstiges » Private Krankenversicherung » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 212 | prof. Blocks: 189 | Spy-/Malware: 794
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH