RegistrierungZum KalenderUser-MapMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenLink UsShoutboxZur Startseite

Sarkoidose Forum » Kortison » Wirkung Kortison » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sonnenblume93 Sonnenblume93 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 29 Jul, 2019

traurig Wirkung Kortison Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Wie schnell wirkte bei euch nach ersteinnahme das Kortison ? Ich bekam gestern und heute über die Venen und werde heute mit Tabletten je 50 mg pro Tag für 3 Monate heim geschickt. Mein Lufu ist eigentlich top, vorgestern wo ich noch zuhause war auch und gestern beim lufu im kh auch. Ich habe auch sonst keine Beschwerden. Jedoch kleine Mini Knötchen in den lymphknoten am Hals. Frag mich ja ob die weg gehen, der Arzt meinte schon. Er meinte auch ich brauche kein Vitamin d/k2 weil ich es ja nicht extrem lange bekomme das Kortison und nach dem ausschleichen es ja viel geringer wird. Er hat mir auch mut gemacht das so eine sarkoidose Echt viele im gebärfähigen jungen Alter haben und diese spätestens nach einer einmaligen Kortison gabe in den meisten Fällen verschwindet. Ich hoffe sehr er hat recht. Am Donnerstag bekomme ich ein PET CT und dann in 3 Monaten wenn wir das Kortison ausschleichen lassen noch mal ein CT. Ist dann schon mein 4 CT dieses Jahres aber der nukleararzt konnte mich unten sehr beruhigen und schon alleine die die dort arbeiten sind ja auch oft Strahlungen ausgesetzt. Vergessen darf man gar nicht die natürliche Strahlung und vor allem Elektrosmog.
Bin froh das sie keine bronchoskopie machen mussten weil ich sowieso schon mal eine Biopsie hatte. Sonst hätte ich länger bleiben müssen und das ist kaum zu machen mit 2,5 und 3,5 Jahre alten Kindern zuhause. Der kleine nur am heulen wo ich denn bin traurig
Ich hab mich gestern bisschen mit dem Thema der
Psyche befasst und diese trägt ja einen sehr großen Beitrag zur eigenen Gesundheit. Im besten Fall sieht man wie diese sich auswirkt auf die Gesundheit in den Studien über Placebos. Ist ja alles reine Kopfsache. Und durch positive Gedanken einem positives geschieht und negative man löschen soll. Auch ein Begriff ist die Selbstheilung. Meist in Meditation. Macht das jemand hier? Hab ja Zuhause keine Zeit mir Videos darüber anzusehen aber hier im Krankenhaus kam ich gestern dazu und war sehr fasziniert.
Bin grad sehr vom eigentlichen Thema abgeschweift aber wollte meine Gedanken mal teilen.

Lg
Sonnenblume


04 Oct, 2019 07:35 25 Sonnenblume93 ist offline Email an Sonnenblume93 senden Beiträge von Sonnenblume93 suchen Nehmen Sie Sonnenblume93 in Ihre Freundesliste auf
LiR LiR ist weiblich   Zeige LiR auf Karte
Forenteam




Dabei seit: 25 Jul, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo

hätte mir gewünscht, dass dir Kortison erspart würde, leider lese ich, dass es nicht der Fall ist. Wünsche Dir, dass alles gut geht.

Was den Kopf angeht ja , gestern hab ich erst mit einer Bekannten gesprochen - die klagte schon länger über Bauchschmerzen, gingen nicht weg und malte sich schon das Schrecklichste aus, kein Wunder was man so alles hört und liest.
Sie ging zum Arzt, Blutanalyse ok, sie bestandt aber drauf , dass der Arzt es genauer anschauen sollte , Ultraschall gemacht, Darmspiegelung ..., und da konnte der Arzt sie dann definitiv beruhigen und Bauchschmerz war dann wie weggeblasen.

Lieben Gruss


_______________
LadyinRed

04 Oct, 2019 13:26 57 LiR ist offline Beiträge von LiR suchen Nehmen Sie LiR in Ihre Freundesliste auf
Sonnenblume93 Sonnenblume93 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 29 Jul, 2019

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo LiR cu
Ja es wäre auch noch ohne Kortison gegangen weil mein lufu sehr gut war und die Lunge ja nur eine minimale Verschlechterung hatte. Der Arzt meinte in 70% der Fälle die er kennt geht es auch jetzt noch von selber weg aber anscheinend wollten sie auf Nummer sicher gehen und gaben mir jetzt schon Kortison. Bekam über die Venen 8 mg gestern und heute und zusätzlich heute 50 mg Tablette. Das soll ich jetzt 4 Wochen so machen mit täglich 50 mg und dann ausschleichen lassen langsam. Bis ich bei 25 mg bin dann wird noch mal geschaut ob’s weg ist. Der Arzt hat mir aber versichert das er davon ausgeht das es dann weg ist. Es gibt schon Fälle wo ein rezidiv kommt aber die sind laut ihm selten und vor allem kommt es auch aufs Alter drauf an. Mit 26 Jahren hab ich gute Chancen. Ich hoffe er behält recht. Ich werde jetzt auf jeden Fall an meiner Psyche arbeiten weil wie du schon sagst die kann echt viel bewirken.
Ich habe auch den Arzt gefragt ob 3 Monate Kortison nicht zu kurz sind aber er meinte nein..

Lg
Sonnenblume


04 Oct, 2019 15:24 48 Sonnenblume93 ist offline Email an Sonnenblume93 senden Beiträge von Sonnenblume93 suchen Nehmen Sie Sonnenblume93 in Ihre Freundesliste auf
LiR LiR ist weiblich   Zeige LiR auf Karte
Forenteam




Dabei seit: 25 Jul, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Bei 25 mg aber sicher weiter reduzieren ?

Hatte einmal so reduziert, hab es irgendwo schon mal erwähnt müsste nachschauen :
Erst 64 mg, dann 32, 16 und zum Schluss 8 - allerdings nur sehr kurze Zeit , war wegen nichtendenden Husten, damit ging es wieder und das Asthmamittel reichte wieder. Also auch bei sehr kurzer Zeit wird stufenweise rediziert.

Drück dir die Daumen Daumen

Lieben Gruss


_______________
LadyinRed

04 Oct, 2019 16:59 44 LiR ist offline Beiträge von LiR suchen Nehmen Sie LiR in Ihre Freundesliste auf
Sonnenblume93 Sonnenblume93 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 29 Jul, 2019

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Oh ja stimmt das kann sein das werde ich wrs erst nach dem CT erfahren in 3 Monaten ob wir tiefer gehen oder so bleiben. Hast du es gut vertragen?
Also du musstest bis jetzt nur eine einmalige Kortison Behandlung einnehmen ?
Danke sehr lieb smile


Lg
Sonnenblume


04 Oct, 2019 18:20 16 Sonnenblume93 ist offline Email an Sonnenblume93 senden Beiträge von Sonnenblume93 suchen Nehmen Sie Sonnenblume93 in Ihre Freundesliste auf
agent_j
Mitglied


Dabei seit: 27 Dec, 2018

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hallo sonnenblume,

cortison.. fluch und segen. erstmal auch jetzt: nicht verrückt machen. cortison ist an sich gut verträglich, hat aber eben auch effekte außerhalb der gewünschten wirkung.

üblicherweise steigt man hoch ein und reduziert dann - oft alle 4 wochen. viele bleiben dann erstmal bei einer geringen erhaltungsdosis (5 - 10 mg).

wie schnell wirkt das ganze? meine erfahrung: schnell.
ich bin damals ins kh - ct mit kontrastmittel, bronchoskopie und nach ein paar tagen wurde die therapie mit 30mg predni begonnen.
als ich ins kh kam, war ich total platt..kurzatmig. nach 3 tagen predni fühlte ich mich deutlich fitter. atmung wurde besser.
kurzum - du wirst in ein paar tagen merken, dass du dich total gut fühlst. es ist nicht umsonst auf der doping liste.

was passieren KANN (nicht muss): die höheren dosen verursachen gerne schlafstörungen, leichte reizbarkeit, libido lässt nach. ggf. auch muskelkrämpfe oder konzentrationsprobleme. evtl. nimmst du zu (was du mit sport, bewegung, ernährung aber beeinflussen kannst).
übrigens ist die cushing schwelle (mondgesicht) nicht pauschal zu nennen...bei mir setzt es erst oberhalb 15 mg ein.

meditation (sehr simpel: progressive muskelentspannung - gibt gute videos bei youtube von der aok z.b.) hilft dir ruhig zu sein. ich habe damals vom hausarzt auch neurexan bekommen (homöopathisch, funktioniert aber gut)
die ergänzung mit vitamin d / k und kalium macht sinn.

ansonsten halt dich an das was der doc sagt. vor allem ans reduzieren! von jetzt auf gleich absetzen kann nach hinten losgehen.

ich könnte dir jetzt meine ganze predni geschichte runterschreiben...hilft dir aber nicht. jeder reagiert anders.
bei manchen geht´s ruck zuck runter und gut. oder wie bei mir: schleppend und mit rückfällen.
warte einfach ab :-)

tipp: ich kenne vom iphone diesen "notfallpass" - das solltest du nutzen. falls etwas passieren sollte, kann man dort eben sehen das du cortison nimmst.


Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von agent_j am 04 Oct, 2019 19:46 28.

04 Oct, 2019 19:38 56 agent_j ist offline Email an agent_j senden Beiträge von agent_j suchen Nehmen Sie agent_j in Ihre Freundesliste auf
Sonnenblume93 Sonnenblume93 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 29 Jul, 2019

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo agent_j
Ja genau wegen den möglichen Nebenwirkungen hatte ich auch gefragt wurde aber alles belächelt weil er meinte bei einer so kurzen gabe wären da noch keine zu erwarten. Erst wenn man es wirklich lange hochdosiert nimmt aber da auch nicht häufig. Er meinte auch ein übergewichtiger Mensch hätte da zb ein gleiches wenn nicht höheres Risiko Osteoporose zu entwickelt.
Warum habt ihr nur mit 30 mg begonnen und nicht höher?
Meditation und den inneren Frieden finden habe ich mir fest vorgenommen. Und das wichtigste, das Leben genießen und keinen Stress. Mit dem Vater meiner Kinder läuft es schon seit langem sehr schlecht. Deshalb bin ich auch um überlegen ob eine Trennung nicht mir besser tun würde. Aber ich spüre auf jeden Fall das sich meine Einstellung schon am ändern ist zu allem.

Hast du dann immunsupressiva bekommen? Ja der Arzt selber meinte auch falls Kortison nicht hilft gibts noch einiges anderes aber in den meisten Fällen wirkt Kortison sehr gut und dann kommt’s auch noch aufs Alter drauf an. Rätseln tue ich aber trotzdem immer noch was bei mir der Auslöser gewesen sein könnte.hast du bei dir eine Vermutung?

Für was soll so ein Kortison Pass gut sein? Ich glaub das wenn’s wirklich drauf an kommt ja keiner ins Handy schaut oder Tasche oder meinst du schon ?

Lg
Sonnenblume smile


05 Oct, 2019 09:22 57 Sonnenblume93 ist offline Email an Sonnenblume93 senden Beiträge von Sonnenblume93 suchen Nehmen Sie Sonnenblume93 in Ihre Freundesliste auf
agent_j
Mitglied


Dabei seit: 27 Dec, 2018

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

schlafstörungen und "aufgewühlt" sein ist eine wirkung - kortison pusht. das wirst du evtl nach ein paar tagen merken.
ansonsten sei entspannt und glaub dem doc.
bewegung und sport sind wichtig. für dich und deine knochen.

warum 30 - warum nicht? die dosis hat der doc in der klinik vorgegeben. ich vertraue auf den spezialisten.

immunsuppressiva - kortison ist eins. bei mir ist aber die überlegung, ob man nicht noch mtx etc. einsetzt... mal sehen.
ich bin aber skeptisch. warum? privatpatient. oftmals leider - ich fühle mich zeitweise wie ein versuchskaninchen. an mir verdienen die ärzte halt richtig.

der auslöser - es gibt keine bekannten auslöser. angefangen bei genetischer prädisosition (bei mir 3 fälle in der familie) über umwelt und stress...google mal. du findest keine definitive ursache.
ich habe nur gelernt, dass manche faktoren bei mir schübe begünstigen.
am besten funktioniert bei mir alles, wenn ich meinen rhytmus einhalte. immer zur gleichen zeit ins bett. zur gleichen zeit hoch.

achte bei der suche nach ruhe darauf, nicht die falschen entscheidungen zu treffen. eine beziehung mit kindern ist nie einfach. erfahrungswert. Augenzwinkern

der kortison-pass: abruptes absetzen kann sehr unangenehm werden. bis du auf 0 bist, bist du "abhängig".


06 Oct, 2019 09:21 48 agent_j ist offline Email an agent_j senden Beiträge von agent_j suchen Nehmen Sie agent_j in Ihre Freundesliste auf
Sonnenblume93 Sonnenblume93 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 29 Jul, 2019

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß nicht ob ich mir das nur einbilde oder ob es psychisch ist aber irgendwie fühle ich mich mit dem Kortison nicht fitter als vorher. Mir kommt es auch vor als hätte ich hin und wieder ein leichtes brennen im lungenbereich. Bin mir aber nicht sicher ob ich das wirklich fühle oder ob ich es mir einfach nur einbilde aufgrund eines blöden Stimmungstiefs...


07 Oct, 2019 21:07 21 Sonnenblume93 ist offline Email an Sonnenblume93 senden Beiträge von Sonnenblume93 suchen Nehmen Sie Sonnenblume93 in Ihre Freundesliste auf
agent_j
Mitglied


Dabei seit: 27 Dec, 2018

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

du bist aktuell etwas hypersensibel und achtest auf alles, bist sehr vorsichtig und versuchst antworten zu finden.
ich denke stimmungstief ist schon sehr passend.

ich bin kein psychologe, würde dir aber dringend raten etwas zu tun woran du spaß hast. radeln? sport? kino? sauna?
irgendwas. aber komm zur ruhe.

entspann dich mal :-)


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von agent_j am 09 Oct, 2019 19:38 40.

09 Oct, 2019 19:37 01 agent_j ist offline Email an agent_j senden Beiträge von agent_j suchen Nehmen Sie agent_j in Ihre Freundesliste auf
Sonnenblume93 Sonnenblume93 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 29 Jul, 2019

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja ich denke auch das ich jetzt noch sensibler meinen Körper wahrnehme. Nächsten Tag hatte ich wieder ein stimmungshoch. Das ist momentan so ein rauf und runter immer, Stimmungsschwankungen nennt man das wohl Augen rollen verwirrt
Ja das muss ich echt machen um den Kopf frei zu bekommen und mal nicht dran zu denken. Aber ich denke mit jedem Tag wird es besser smile


09 Oct, 2019 19:54 50 Sonnenblume93 ist offline Email an Sonnenblume93 senden Beiträge von Sonnenblume93 suchen Nehmen Sie Sonnenblume93 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Sarkoidose Forum » Kortison » Wirkung Kortison » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 212 | prof. Blocks: 189 | Spy-/Malware: 794
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH