RegistrierungZum KalenderUser-MapMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenLink UsShoutboxZur Startseite

Sarkoidose Forum » Lunge » Sarkoidose nun Asthma » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sven Sven ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 02 Feb, 2020

Sarkoidose nun Asthma Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin seit heute neu hier. Ich habe seit 2007 Sarkoidose mit Beteiligung der Lunge und seit letztem Jahr Asthma. Wie hängt das zusammen? Fördet die Sarkoidose das Asthma oder ist es unabhängig?


02 Feb, 2020 20:40 00 Sven ist offline Beiträge von Sven suchen Nehmen Sie Sven in Ihre Freundesliste auf
LiR LiR ist weiblich   Zeige LiR auf Karte
Forenteam




Dabei seit: 25 Jul, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo und willkommen Sven,

Asthma ist ja schon ziemlich häufig, bei mir wurde Asthma und Sarkoidose gleichzeitig diagnostiziert, allerdings hatte ich als Kleinkind auch Asthmakrisen. Man kann ja Läuse und Flöhe haben Augenzwinkern

Lieben Gruss


_______________
LadyinRed

02 Feb, 2020 22:05 59 LiR ist offline Beiträge von LiR suchen Nehmen Sie LiR in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 12 Jan, 2018

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sven,

ich habe Sarkoidose seit 2017 und 2019 wurde ich von meinem Lungenarzt auch als Asthmapatient eingestuft. Grundlage dafür war der Lungenfunktionstest und ein darin enthaltener Provokationstest.
Mein Arzt ist nicht sehr redselig und so bekam ich auf meine Fragen wenig erhellende Antworten. Er meinte nur, mit Sarkoidose hat man eine deutlich erhöhte Wahrscheinlichkeit, Asthma zu bekommen. Meiner Frage nach der Art des Asthmas wurde danach kaum nachgegangen. Außer einem Allergietest wurde nichts unternommen.
Habe den Eindruck, dass die Praxis jetzt ganz froh ist, mich in eine passende Schublade stecken zu können. Bekam gleich Medikamente(Foster, Notfallspray) und sollte auch eine Asthmaschulung mitmachen.
Ich hatte am Beginn meiner Sarkoidose langanhaltenden Husten. Der ist jetzt weg, aber die Kurzatmigkeit bzw. das meist subjektiv anstrengende Atmen ist nach wie vor da.
Wie läuft deine Bhd. ab ?

Grüße aus Thüringen,
Jens


03 Feb, 2020 15:03 06 Jens ist offline Email an Jens senden Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Sven Sven ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 02 Feb, 2020

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo, LiR und Jens, mit der Sarkoidose komme ich gut klar. Manchmal Probleme mal nicht. Die Entzündungswerte immer an der Grenze zum Ausbruch. Das Asthma habe ich zugesprochenbekommen weil ich erwähnte, dass ich früh täglich ca 20 Minuten abhusten muss und dabei milchweißen Schleim abhuste. Dann kam dasselbe wie bei Jens und weiß genausoviel wie vorher.


03 Feb, 2020 20:13 29 Sven ist offline Beiträge von Sven suchen Nehmen Sie Sven in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Sarkoidose Forum » Lunge » Sarkoidose nun Asthma » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 18510 | prof. Blocks: 194 | Spy-/Malware: 11711339
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH