RegistrierungZum KalenderUser-MapMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenLink UsShoutboxZur Startseite

Sarkoidose Forum » Sozialrecht & Versicherungen » Schwerbehinderung bei Sarkoidose 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.67 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (14): « erste ... « vorherige 11 12 [13] 14 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Waltraud Waltraud ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 04 Aug, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Josef, ich habe meine Anträge sebslt ausgefüllt ohne Sozialverband und ohne Arzt. Für meinen Mann haben wir es ebenso selbst gemacht und es hat bei beiden keine Probleme gegeben.
Wir haben die Anträge downgeloadet, die Diagnosen aufgeschrieben und die
Azrtbriefe in Kopie beigelegt. Das war abei uns beiden kein Problem. Wir haben keine "Romane" dazu geschrieben, denn das verwirkt den Sachbearbeiter nur. Wichtig ist, dass man alle Facharztbriefe in Kopie beilegt.
Ich habe erst 30 GdB bekommen und nach zwei Jahren einen Verschlimmerungsantrag gestellt und die neuen Arztbriefe in Kopie beigefügt und schon hatte ich einen höheren GdB - ohne Rückfragen.
Unbefristet wird kein Ausweis ausgestellt sondern beim ersten Mal immer über mehrere Jahre - und damit ist einem doch auch schon geholfen.
Ich finde, man sollte die Dinge nicht verkomplizieren. Nachschieben oder ergänzen kann man immer noch. Das bleibt einem ja freigestellt.


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Waltraud am 27 Mar, 2014 13:54 06.

27 Mar, 2014 13:51 51 Waltraud ist offline Email an Waltraud senden Beiträge von Waltraud suchen Nehmen Sie Waltraud in Ihre Freundesliste auf
josef josef ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 29 Mar, 2012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Waltraud,
mit 30 GdB wird es bei Sarkoidose schon auch auf dem einfachen Weg klappen, wie man bei dir und deinem Mann sieht. Allerdings sind die 30 % nicht sehr viel wert, außer bei der Steuer. Mein Ansinnen war eher für dieLeute gedacht, die mindestens 50 GdB und somit einen Schwerbehindertenausweis erhalten wollen, denn der bringt zumindest 2 Jahre Verkürzung bei vollem Rentenanspruch.

In meinem Fall habe ich 2 Jahre gewartet, alle Facharztbriefe und Untersuchungsergebnisse zusammengetragen und dann den Antrag über den VdK gestellt. Das Ergebnis war ein Schwerbehindertenausweis mit 50 GdB und unbefristet. Das geht schon, wenn erkennbar ist, die Erkrankung ist chronisch und eine Gesundung ist vorerst nicht erkennbar. Deshalb das Abwarten auf den richtigen Zeitpunkt, denn eine Remission ist immer möglich und dann stehen die Chancen schlecht für einen Antrag.
Josef


27 Mar, 2014 16:50 15 josef ist offline Email an josef senden Beiträge von josef suchen Nehmen Sie josef in Ihre Freundesliste auf
Waltraud Waltraud ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 04 Aug, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Josef, das weiß ich alles,denn mittlerweile habe ich 70 GdB und morgen meinen letzten Arbeitstag,da ich damit vorzeitig in Rente gehen kann.
Ich habe direkt ein Jahr später einen Verschlimmerungsantrag gestellt und schon war ich bei 70 GdB.
Da Susa wohl etwas Bedenken und Angst hat, sich evtl. mit einem Gutachter o.ä. auseinandersetzen zu müssen, wollte ich ihr eigentlich nur Mut machen, überhaupt einen Antrag mal zu stellen. Deshalb meinte ich, dass man die Sache nicht so verkomplizieren sollte, sondern lediglich einfach mal mit der Antragsstellung zu beginnen. Alles andere zeigt sich dann wohl.


27 Mar, 2014 20:11 24 Waltraud ist offline Email an Waltraud senden Beiträge von Waltraud suchen Nehmen Sie Waltraud in Ihre Freundesliste auf
Iri van Birgand Iri van Birgand ist weiblich   Zeige Iri van Birgand auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 27 Jun, 2012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Josef,

bei mir war das recht einfach. Ich habe den Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen G beantragt und ohne Probleme bekommen.

Dafür habe ich nur den Antrag ausgefüllt, meine Krankheiten, die empfundenen Einschränkungen und die Adressen meiner Ärzte angeben.
Befunde und Berichte sind unnötig, da zumindest die zuständige Stelle hier in Hannover diese Unterlagen selber anfordert.

Ergebnis 70% GdB und Merkzeichen G


_______________
Liebe Grüße,
Valerie

29 Mar, 2014 14:11 31 Iri van Birgand ist offline Email an Iri van Birgand senden Beiträge von Iri van Birgand suchen Nehmen Sie Iri van Birgand in Ihre Freundesliste auf
josef josef ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 29 Mar, 2012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Waltraud und Iri,
erst mal alles Gute für dich Waltraud zu deinem wohlverdienten Ruhestand.

Meine Ratschläge für die Beantragung eines Schwerbehindertenausweises waren in erster Linie für Betroffene gedacht, die nur eine "milde" Form der Sarkoidose aufweisen und somit um die Anerkennung ihrer 50 GdB "kämpfen" müssen. Wer schwerer an Sarkoidose erkrankt ist und vielleicht noch zusätzliche Krankheiten hat, der wird sicherlich einen Schwerbehindertenausweis auch leichter erhalten.

Aber, so wie es viele Wege nach Rom gibt, so wird es auch unterschiedliche Wege zum Erhalt eines Schwerbehindertenausweises geben.
Josef


30 Mar, 2014 18:46 09 josef ist offline Email an josef senden Beiträge von josef suchen Nehmen Sie josef in Ihre Freundesliste auf
Susa Susa ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 01 Apr, 2013

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Josef für deine guten Infos.

Die Sarkoidose wurde bei mir vor dreieinhalb Jahren festgestellt. Schon damals hatte ich eine Einstufung von Sarkoidose II (warum weiß ich aber nicht).

Jetzt dreieinhalb Jahre später, hat man eine Verschlechterung der Lungenwerte und eine Herzbeteiligung festgestellt. Außerdem wurde jetzt eine chronische Sark. diagnostiziert.

Die Arztberichte habe gesammelt und werde sie natürlich in Kopie mitschicken.


02 Apr, 2014 17:37 54 Susa ist offline Email an Susa senden Beiträge von Susa suchen Nehmen Sie Susa in Ihre Freundesliste auf
Lucille Lucille ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 14 Oct, 2013

Schwerbehindertenausweis erhalten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag in die Runde,

ich habe mir den ganzen Verlauf dieses Thread durch gelesen und bin wirklich erstaunt was so einige von Euch durch machen mussten.

Nun auch mal ein positives Ergebnis:

Ich hatte 2001 schon einmal Sarkoidose Lunge II und war 2 Jahre später angeblich ausgeheilt. Seit 2 Jahren gehts mir wesentlich schlechter, bin mittlerweile aber auch über 50 Jahre alt, und habe im Januar 2014 wieder eine Kortisontherapie angegfangen.

Anfang Februar, auf Anraten einer Freundin, habe ich mir einen Antrag besorgt und ihn mehr oder weniger zwischen Tür und Angel ausgfüllt. Ich sah überhaupt keine Erfolgschansen.
Ich habe 15 Minuten gebraucht, um den Antrag auzufüllen, habe die Krankheiten und Ärzte aufgeführt noch schnell ein Passbild, aber auch nur weil es im Formular gefordert wurde und dachte noch schade um das Foto, hinzugefügt und am nächsten Tag zur Post gegeben.
Ohne Arztberichte, ohne Befunde ...nix.
Anfang März habe ich dann einen Eingangsbrief erhalten. Es würde noch dauern, da jetzt die Ärzte angeschrieben werden.
Erst zu diesem Zeitpunkt habe ich diesen Thread entdeckt und mich eingelesen, hier noch meinen Dank an alle. Nun hatte ich mir gar keine Hoffnungen mehr gemacht. Mir gehts zwar nicht sonderlich gut, aber ich habe nur die chronische Lungensarkoidose II, ein paar andere Wehwehchen und bin auch noch voll berufstätig.

Jetzt Anfang August, nachdem ich gar nichts mehr vom Versorgungsamt gehöt hatte, bekam ich einen dickeren Brief.

Darin war ein Grün/Oranger Ausweis, mit einem GdB von 50 + G +unbefristet und Rückwirkend zum 1.1. Daumen

Na was sagt man denn dazu? Aufgrund Eurer ganzen Beschreibungen ist mir jetzt bewusst, was ich eigentlich erreicht habe. Ich scheine eine gute Sachberarbeiterin beim Versorgungs zu haben und/oder gute Ärzte. Von meiner Hausärztin und meinem LuFa jedenfalls bin ich überzeugt!

Das wollt ich Euch mal berichten und nicht einfach immer nur stumm mit lesen. Ich drücke Euch allen die Daumen, dass Ihr Eure Anträge gut durch bekommt.

Alles liebe Lucille


19 Aug, 2014 12:38 59 Lucille ist offline Email an Lucille senden Beiträge von Lucille suchen Nehmen Sie Lucille in Ihre Freundesliste auf
Waltraud Waltraud ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 04 Aug, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lucille, da hast du aber gewaltiges Glück gehabt, dass das so kommentarlos gewährt wurde.Bei mir war es so ähnlich, nur dass ich aufgrund einer Diabetes 70Grad + G bekommen habe.
Manchmal versteht man nicht, wie die Verteilung vonstatten geht. Es liegt mit Sicherheit nur an dem Goodwill des Sachbearbeiters und wenn man einen guten erwischt hat, dann darf man sich auch wirklich dafür dankbar sein.


19 Aug, 2014 15:03 21 Waltraud ist offline Email an Waltraud senden Beiträge von Waltraud suchen Nehmen Sie Waltraud in Ihre Freundesliste auf
Conny 512   Zeige Conny 512 auf Karte
Mitglied


Dabei seit: 15 May, 2013

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ! Klasse ! daß es so auch gehen kann.Wißt ihr (hoffentlich lesen solche Mitarbeiter beim Versorgungsamt auch hier mal rein)da war mal eine o.ein Vernünftiger,hat die Sache bearbeitet nach rein menschlichen Aspekten.Aus lauter Jux u. Dollerei beantragt man sowas auch nicht.Im Übrigen hat man ja auch nicht Unmengen von Vorteilen davon,dazu mehr ein andermal...hier geht gerade ein starkes Gewitter los.l.G.die Conny


19 Aug, 2014 16:46 33 Conny 512 ist offline Beiträge von Conny 512 suchen Nehmen Sie Conny 512 in Ihre Freundesliste auf
Speedy   Zeige Speedy auf Karte
Mitglied


Dabei seit: 30 Sep, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich wollte mich kurz in den Reigen einreihen. Den Schwerbehindertenausweis (50%) - unbefristet - habe ich auch völlig problemlos erhalten. Ich habe einfach alle Arztbefunde eingeschickt und ein kurzes Anschreiben beigelegt.

Wenn man einen Arbeitsplatz hat, hat man m.E. enorme Vorteile durch den Ausweis: Kündigungsschutz (neben Steuerermäßigung und weiteren Urlaubstagen). Das hat mich viel ruhiger schlafen lassen.

Schönen Abend
Speedy


19 Aug, 2014 17:12 46 Speedy ist offline Email an Speedy senden Beiträge von Speedy suchen Nehmen Sie Speedy in Ihre Freundesliste auf
moni260566
Mitglied


Dabei seit: 04 Jan, 2015

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
habe heute den bescheid schwerbehinderung bekommen, ich habe nur 40 % bekommen, aber auf schwerhoerigkeit und verschleiss wirbelsaeule,

haut, augensarko und inaktive lungensarko wurde absolut nicht beruecksichtigt, ferner meine mittelgradige diffu.stoerung sowie respiratorische insuffizienz ebenfalls nicht, und soviele andere probleme die wir angegeben haben, vielmehr haben die eine Lungenentzündung mit reingeschrieben, die ich voriges jahr im januar hatte,.. ist schon irgendwie eigenartig,... aber so sieht man wieviel das amt sich mit sarko auskennt,.. und das es in meinen augen manchmal willkuer ist,.

ich habe dadrazfhin sofort Widerspruch eingelegt, ich hoffe das bringt was


26 Jan, 2015 12:51 12 moni260566 ist offline Email an moni260566 senden Beiträge von moni260566 suchen Nehmen Sie moni260566 in Ihre Freundesliste auf
evi evi ist weiblich   Zeige evi auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 24 Aug, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also da hab ich wohl eine Ärztin erwischt, die sich auskennt. Ich habe meine Befunde eingereicht (sarkoidose seit 1999, Bluthochdruck und Panikstörung) und bekam nach einem Untersuchungstermin am Sozialamt 60% unbefristet.


28 Jan, 2015 16:57 17 evi ist offline Email an evi senden Beiträge von evi suchen Nehmen Sie evi in Ihre Freundesliste auf
moni260566
Mitglied


Dabei seit: 04 Jan, 2015

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich melde mich nochmals zu wort,.. ich habe heute alle meine befunde bekommen, welche die gdb 40 rechtfertigen sollen v. Versorgunggsamt.

nun moechte ich die begruendung zu meinem getätigten widerspruch schreiben, weiss aber nicht wie.

kann mir irgendeiner einen tipp geben wie ich das mache, das es auch wirkung hat? Das waere super nett.


06 Feb, 2015 16:01 12 moni260566 ist offline Email an moni260566 senden Beiträge von moni260566 suchen Nehmen Sie moni260566 in Ihre Freundesliste auf
USA USA ist männlich   Zeige USA auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 20 Apr, 2012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

vor 4 Wochen erhielt ich ein Schreiben vom Landratsamt mit der Auflage meinen schwerbehinderten Nachweis vor zu legen. Ich habe mit meinem Hausarzt und meiner Psychologin darüber gesprochen und beide haben gesagt, das sie denen was schreiben werden.
Heute kam völlig überraschend der neue Ausweis im Scheckkartenformat.
GdB 80 + Merkzeichen "G" sind das Ergebnis und das Ganze UNBEFRISTET.
Was will man mehr.

Grüßle USA


_______________
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
(Albert Einstein, Deutscher Physiker, 1879-1955)

15 Oct, 2015 18:25 05 USA ist offline Beiträge von USA suchen Nehmen Sie USA in Ihre Freundesliste auf
kathy85 kathy85 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 18 Jul, 2015

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hallö alle zusammen

ich habe auch dieses jahr einen antrag gestellt und gleich 60 % prozent bekommen.
alles ohne probleme Daumen

alles ausgefüllt,ärzte angeben und abgeschickt und ca 8 wochen später war der ausweis da Daumen


23 Oct, 2015 02:19 02 kathy85 ist offline Email an kathy85 senden Beiträge von kathy85 suchen Nehmen Sie kathy85 in Ihre Freundesliste auf
susisonnenschein susisonnenschein ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 04 Oct, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hallo kathy85.

das freut mich für dich sehr! kannst du kurz erklären auf was du wieviel prozent bekommen hast. würde mich sehr interessieren.

ich hatte letztes jahr auch einen antrag gestellt. habe mit chronischer sarko stadium IV zuerst 30 gdb und nach einspruch dann 40gdb erhalten.
was sehr interessant war: ich hatte meine steuer mit gdb30 abgeschickt und den gbd40 nachgereicht. macht genau 39EUR aus. also nicht wirklich was gewonnen. hatte gehofft auf 50gdb zu kommen, damit ich arbeitstechnisch mehr abgesichert bin.

lg


10 Jan, 2016 23:51 12 susisonnenschein ist offline Email an susisonnenschein senden Beiträge von susisonnenschein suchen Nehmen Sie susisonnenschein in Ihre Freundesliste auf
Einewiekeine Einewiekeine ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 09 Nov, 2015

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo an alle,

ich habe in diesem Zusammenhang auch mal eine Frage. Bezüglich Sarkoidose bin ich ja quasi noch Anfänger (Stadium II bestätigt mit CT vom 02.12.15). Jetzt habe ich aber aufgrund meiner kaputten Knie seit ein paar Jahren 20 % Behinderung und aktuell (seit 03.12.15) bin ich, wohl hauptsächlich aufgrund der Knie und des Erythema Nodosum (seit Okt.) für 6 Monate als erwerbsunfähig eingestuft. Ich möchte gern vor Ablauf dieser Zeit meinen Behinderungsgrad neu feststellen lassen, aber habe irgendwo mitbekommen, dass eine Krankheit schon ein halbes Jahr bestehen muss. Soll ich da warten, bis die Sarko so alt ist oder einfach mal einen neuen Antrag stellen?
Was würdet ihr machen?

LG Sylvia


14 Jan, 2016 11:27 50 Einewiekeine ist offline Email an Einewiekeine senden Beiträge von Einewiekeine suchen Nehmen Sie Einewiekeine in Ihre Freundesliste auf
Rikka Rikka ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 05 Mar, 2015

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Leider kann ich deine Frage auch nicht beantworten, Sylvia. Nur berichten, wie Problemlos es bei mir gelaufen ist:
Ich habe im März letzten Jahres die Sarko-Diagnose bekommen, die sich dann im April als Neuro-Sarko herausstellte. Nach Krankenhausaufenthalt bin ich im Mai in neurologischer Reha gewesen und dort hat man für ich den SB-Antrag gestellt.
Es hat eine Weile gedauert, aber im Oktober habe ich dann ohne weiteres 50% und das Merkzeichen G bekommen auf ein Jahr befristet. Daraufhin habe ich mir die Wertmarke zur Beförderung im Personennahverkehr besorgt.
Mir gehts zwar momentan relativ gut, ich kann auch wieder Auto fahren, die Sarko ist aber nachwievor aktiv.
Ich komme mir manchmal schon komisch vor mit diesem Ausweis, aber ich sehe das auch als nachträglichen Ausgleich. Ich war ja wirklich lange "weg vom Fenster", konnte meine Familie und meine Kinder nicht versorgen. Mal sehen wie sich das im laufe des Jahres entwickelt und ob ich einen Verlängerungsantrag stellen werde.

LG Rikka


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Rikka am 30 Jan, 2016 08:17 37.

30 Jan, 2016 08:16 42 Rikka ist offline Email an Rikka senden Beiträge von Rikka suchen Nehmen Sie Rikka in Ihre Freundesliste auf
Lila Lila ist weiblich   Zeige Lila auf Karte
Mitglied


Dabei seit: 13 May, 2013

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Einewiekeine,

zu deiner Frage kann ich dir auch nicht weiterhelfen. Ich würde einfach direkt beim Versorgungsamt oder deinem Arzt nachfragen. Helfen bei den Anträgen kann auch der http://www.vdk.de/deutschland/. Dort muss man aber Mitglied sein.
Ich habe auch einen SB-Ausweis und da dieser befristet war, habe ich vor Weihnachten einen Verlängerungsantrag gestellt. Nachdem ich in Widerspruch gegen die getroffene Entscheidung gegangen bin, habe ich nun den Bescheid bekommen. Es bleibt bei einem GdB 50 und dem Merkmal "G".
Deshalb nicht sofort eine Entscheidung des Amtes für Soziales akzeptieren, wenn man nicht damit einverstanden ist!
Ich finde es zwar auch manchmal etwas beängstigend, sozusagen amtlich bestätigt zu bekommen, dass ich Einschränkungen habe, aber dafür bietet der SB-Ausweis für mich einige Vorteile. Wir haben schon mit so vielen Widrigkeiten zu kämpfen, warum sollte man dann nicht auch ein paar Vorteile haben.


_______________
Liebe Grüsse

Lila

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Lila am 31 Jan, 2016 10:01 51.

31 Jan, 2016 10:01 08 Lila ist offline Beiträge von Lila suchen Nehmen Sie Lila in Ihre Freundesliste auf
Einewiekeine Einewiekeine ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 09 Nov, 2015

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rikka und Helga,

danke euch für eure Antworten. War selber die letzten Tage eher mit meinem neuen Krankheitsschub beschäftigt. Nehme jetzt seit wenigen Tagen das Corit ein - werde noch drüber berichten.

Dachte auch schon daran, es einfach zu versuchen mit einem neuen Antrag. Der VdK, lohnt es sich, da Mitglied zu werden? Ich habe nämlich noch Rückengeschichten, mit denen ich längerfristig gar nicht beim Arzt war, werde ich wohl auch demnächst mal in Angriff nehmen.

LG Sylvia


31 Jan, 2016 13:22 02 Einewiekeine ist offline Email an Einewiekeine senden Beiträge von Einewiekeine suchen Nehmen Sie Einewiekeine in Ihre Freundesliste auf
Seiten (14): « erste ... « vorherige 11 12 [13] 14 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Sarkoidose Forum » Sozialrecht & Versicherungen » Schwerbehinderung bei Sarkoidose 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.67 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2443302451627 | prof. Blocks: 186 | Spy-/Malware: 503
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH