RegistrierungZum KalenderUser-MapMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenLink UsShoutboxZur Startseite

Sarkoidose Forum » Forschung » FAU: Wie sich eine Autoimmunerkrankung auflöst (SLE) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
HansiHo HansiHo ist männlich   Zeige HansiHo auf Karte
Mitglied


Dabei seit: 27 Aug, 2011

FAU: Wie sich eine Autoimmunerkrankung auflöst (SLE) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eine liebe Online-Bekannte hat mich auf diese Publikation/Pressemeldung der Friedrich-Alexander-Universität mit dem Titel "Wie sich eine Autoimmunerkrankung auflöst" hingewiesen:
https://www.fau.de/2022/09/news/wissensc...nkung-aufloest/
(Dabei geht es um SLE - Systemischen Lupus Erythematodes - und nicht um Sarkoidose.)

Ich hab keine Ahnung gehabt, worum es in der Pressemeldung geht, hatte heute aber Gelegenheit, einen engagierten Immunologen dazu zu befragen. Der hat sich gleich die Originalpublikation angeschaut und mir den Sachverhalt ungefähr so verklickert (soweit ich in Erinnerung habe):

Es ist ein sehr spannendes Thema. Es dreht sich um die B-Gedächtniszellen, die für die allergischen Merkmale verantwortlich sind. Könnte man z.B. alle B-Zellen, die sich die Antiköper für Birkenpollen gemerkt haben, beseitigen, wäre dadurch eine Birkenpollen-Allergie beseitigt. In der beschriebenen Behandlung werden T-Zellen benutzt, um Jagt auf alle Gedächtniszellen zu machen. Da sie aus den jeweiligen Patienten gewonnen und dann zur Jagd konditioniert wurde, werden sie vom Körper auch nicht bekämpft und haben damit Gelegenheit, wirklich alle Gedächtniszellen zu eliminieren. Und damit Allergien und Autoimmunerkrankungen - sofern diese komplett auf dem Gedächtnis der B-Zellen beruhen.

Der SLE, um den es geht, gilt als eine B-Zell-vermittelte Modellerkrankung: Verblödete Immunzellen markieren körpereigenes Eiweiß zum Bekämpfen - und Eiweißfragmente sind immer irgendwo frei herumschwirrend, weil permanent Zellen untergehn und zeitweise auch Einzelteile auf ihre Beseitigung warten. Mit dem Einsatz der modifizierten T-Zellen gelang es offenbar, unspezifisch alle B-Zellen zu eliminieren - der Reset bezieht sich auf das gesamte erworbene Immunsystem. Die Behandelten müssen dringend alle Impfungen wiederholen, damit nicht ganz banale Infekte böse enden.

Zur "Heilung" anderer Erkrankungen, die nicht nur B-Zellen getrieben sind, würde das Verfahren natürlich nicht führen.
Damit kann man hoffen, dass es vielleicht in Zukunft irgendwann einmal spezialisiertere Varianten gibt, die nur bestimmte B-Zellen eliminieren. Das wäre echt cool, wenn man einzelne Gedächtnisteile eliminieren könnte, während der gute Teil des Gedächtnisses erhalten bliebe.
Für Sarkofanten ist der Ansatz dem aktuellen Wissensstand entsprechend nicht vielversprechend, weil die Lage auf jeden Fall komplexer ist - und es im Normalfall nichtmal Auto-Antikörper gibt.

Ich hoffe, meine Beschreibung was nicht zu falsch.
LG, Hansi


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von HansiHo am 20 Sep, 2022 21:25 00.

20 Sep, 2022 21:24 13 HansiHo ist offline Email an HansiHo senden Homepage von HansiHo Beiträge von HansiHo suchen Nehmen Sie HansiHo in Ihre Freundesliste auf
LiR LiR ist weiblich   Zeige LiR auf Karte
Forenteam




Dabei seit: 25 Jul, 2011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat aus HansiHo's Beitrag: Das wäre echt cool, wenn man einzelne Gedächtnisteile eliminieren könnte, während der gute Teil des Gedächtnisses erhalten bliebe.

Hallo HansiHo :

Danke für deinen Beitrag und vor allem weil du immer für uns hier da bist.

Ja in der Tat wäre es "cool", aber wie immer noch abwarten und einfach weiter hoffen, im Artikel steht ja auch dass noch eine Studie folgt, wird also noch Zeit in Anspruch nehmen bis dann vielleicht mal mehr bekannt wird.

Lieben Gruss


_______________
LadyinRed

21 Sep, 2022 08:34 21 LiR ist offline Beiträge von LiR suchen Nehmen Sie LiR in Ihre Freundesliste auf
Rikka Rikka ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 05 Mar, 2015

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Punkt ist ja nur, dass Sarkoidose keine AUtoimmunerkrankung ist.

LG Rikka


02 Nov, 2022 21:31 24 Rikka ist offline Email an Rikka senden Beiträge von Rikka suchen Nehmen Sie Rikka in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Sarkoidose Forum » Forschung » FAU: Wie sich eine Autoimmunerkrankung auflöst (SLE) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 295834 | prof. Blocks: 206 | Spy-/Malware: 11711385
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH